Urlaub auf Rügen im Landhaus Lorenz in Middelhagen
Sie suchen ein attraktives Programm für Ihre Gäste - dann sind Sie bei mir genau richtig.

* Geführte Radwanderungen auf Mönchgut

* Historischer Dorfrundgang in Middelhagen

* Vorträge und Lesungen zur Mönchguter Geschichte und zu Rügenschen Sagen


Auf geführten Wanderungen und Radtouren Mönchguts schönste Seiten erkunden, das ist mein Angebot für Sie. Nicht die ausgetretenen Touristenpfade, sondern den einen oder anderen Geheimtipp kennenlernen, das können Sie auf meinen Touren.
Urlaub im Landhaus Lorenz in Middelhagen auf Mönchgut, Rügens schönster Halbinsel.
Besonders die reizvolle Landschaft des Mönchguts macht unser Landhaus interessant für Wanderer, Radfahrer, Strandgänger oder Seele-Baumler. Jeden Morgen eine neue Entscheidung treffen, welche Urlaubsaktivität heute den Vorzug erhält, oder doch mit einem guten Buch faul auf der Terrasse liegen bleiben - das sind die Urlaubsherausforderungen. Wenn Sie möchten, hängen morgens frische Brötchen an Ihrer Tür. Unsere Ferienwohnungen sind so eingerichtet, wie wir selbst gern Urlaub machen. Eine kleine Wohlfühloase, die keinen Luxus doch eine gemütliche Urlaubsathmosphäre verspricht. Und: Den Schlüssel für Ihr Urlaubsdomizil erhalten Sie nicht aus einer Schlüsselbox, sondern von uns persönlich.
Wir freuen uns auf Sie!
Grundstückspflege - der Mann nicht nur für Ihren Rasen, sondern für alle anfallenden Grundstücksarbeiten.
Sie haben eine Ferienunterkunft und sind nicht vor Ort? Kein Problem, damit Ihr Grundstück immer einen guten Eindruck macht, sind wir da. Ob regelmäßiger Rasenschnitt, Gartenpflege oder nur das Bereitstellen der Mülltonnen - auch Kleinigkeiten sind unsere Stärke.
Sauberkeit der Gehwege und Terrassen fallen Ihren Gästen als erstes bei der Anreise ins Auge, und werden von uns garantiert. Alles was rund um Ihr Haus gemacht werden muss, ist unser Job.
Natürlich bieten wir diesen Service auch all unseren Kunden an, die vor Ort wohnen und durch ihre berufliche  Beanspruchung keine Zeit zur Grundstückspflege haben.
Unser Tip des Tages: Putbus – Lauterbach und die Goor
Ja, Putbus ist noch nicht fertig. Das hat auch seine Gründe: Fast 8 Jahre plagte sich die Stadt mit den Restitutionsansprüchen des Fürsten herum, und erst nachdem diese vor dem obersten Gericht abgelehnt worden waren, konnte man beginnen.
Dennoch gibt es viel Sehenswertes in Putbus. Der weitläufige Park mit seinen schönen Blicken fällt nach dem Theater als erstes in Auge. Der Bahnhof, die eine Endstation des Rasenden Rolands und Übergang zur Großbahn, ist natürlich für Eisenbahnliebhaber ein Muss.
Etwas versteckt, fast am Ende der Durchfahrtsstraße Richtung Garz liegt auf der rechten Seite das Uhrenmuseum. Sicher haben Sie so etwas skurriles lange nicht gesehen. Die beiden Betreiber, ein älteres Ehepaar, erzählen Ihnen gern die Geschichte. Zeit müssen Sie allerdings mitbringen.
Ein Abstecher in den Hafen von Lauterbach muss sein. Hier hat sich in den letzten Jahren viel getan, zum Glück ist die Atmosphäre geblieben. Sie können von hieraus auch täglich eine Fahrt zur Insel Vilm mit Rundgang machen (Anmeldung erforderlich), dort haben Sie dann Rügen im Kleinen.
Am anderen Ende des Hafens führt eine kleine Allee zum Badehaus Goor und dahinter können Sie am Strand oder im Wald die Goor durchstreifen. An sonnigen Tagen mit Ostwind ist dies die Lee – Seite, und Sie sind vor kaltem Wind geschützt.
Einkehr – Tipp:
Das Räucherschiff Berta liegt im Hafen von Lauterbach, und nichts geht über ein frisches Fischbrötchen mit einem frischen Bier aus der Flasche.